START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH

Publikationen

Österreichischer Infrastrukturreport

Der Österreichische Infrastrukturreport der Initiative Future Business Austria ist den heimischen Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik gewidmet. Er soll als Wegweiser beim Ergreifen zukunftsträchtiger Maßnahmen im Bereich Infrastruktur dienen und so die nachhaltige Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich unterstützen.

Der Österreichische Infrastrukturreport durchleuchtet jährlich den Status & die Entwicklung der österreichischen Infrastruktur in den Bereichen Energie, Verkehr (Straße, Schiene, Luftfahrt, Schifffahrt), IT, IKT und Innovation und stellt ihre Position im internationalen Vergleich dar. Weiters werden Handlungsempfehlungen der Wirtschaft an die heimische Politik formuliert, die zur Erarbeitung einer gesamtheitlichen österreichischen Infrastrukturstrategie führen.

Der Österreichische Infrastrukturreport hat sich während der letzten Jahre zu einem renommierten Nachschlagewerk und Ratgeber für eine umfassende Infrastrukturplanung entwickelt.

Das Erhebungsinstrumentarium des Österreichischen Infrastrukturreports wurde erheblich weiterentwickelt, um Aussagen über Erwartungen und Anforderungen an die Infrastrukturen der Zukunft treffen zu können, die für die infrastrukturpolitische Weiterentwicklung wertvolle Einblicke und Perspektiven eröffnen.

Die Ergebnisse des Österreichischen Infrastrukturreports basieren auf folgenden Befunden und Erhebungen:

  • volkswirtschaftlicher Befund von Univ.-Prof. Dr. Bernhard Felderer (ehemaliger Präsident des österreichischen Fiskalrates),
  • industrieökonomische Analyse der österreichischen Infrastruktur von Univ.-Prof. Dr. Sebastian Kummer (Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik, Wirtschaftsuniversität Wien),
  • standortpolitische Handlungsempfehlungen für den ländlichen Raum von Arthur D. Little (Autoren: Dr. Karim Taga und Mag. Maximilian Scherr),
  • standortpolitische Energieinfrastrukturanalyse von Dipl.-Ing. Walter Boltz (ehemaliger Vorstand der Regulierungsbehörde E Control, Mitglied des ACER-Beschwerdeausschusses),
  • infrastruktur- und bildungspolitische Interdependenzanalyse von FH-Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll (Leiter des Departments Bahntechnologie und Mobilität, Fachhochschule St. Pölten),
  • standortpolitische Analyse von Prof. Mag. Dr. Gerhard Gürtlich (ehemaliger Leiter der Sektion IV – Verkehr, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie),
  • ganzjähriges Monitoring infrastrukturrelevanter Publikationen und Befunde sowie Dokumentation infrastrukturrelevanter Entscheidungen als Grundlage für die Berichterstattung und die repräsentative Managerbefragung,
  • repräsentative Befragung von 240 Managern großer Unternehmen in Österreich (mit mehr als 100 Mitarbeitern) durch Peter Hajek Public Opinion Strategies auf Basis der aktuellen Erkenntnisse des ganzjährigen Monitorings,
  • qualitative Interviews durch Create Connections mit circa 100 österreichischen und internationalen Experten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung zu Prioritäten der österreichischen Infrastruktur.

Die unterschiedlichen Erhebungsinstrumente ermöglichen unterschiedliche Blickwinkel auf infrastrukturpolitische Themen und machen die unterschiedlichen infrastrukturpolitischen Herangehensweisen und Bezüge der einzelnen Stakeholder und Akteure deutlich.

Bestellung

Interessieren Sie sich für den aktuellen Österreichischen Infrastrukturreport 2022 oder die Ausgaben der vergangenen Jahre? Sie können die gedruckte Hardcoverversion oder die elektronische Version des Österreichischen Infrastrukturreports 2022 für 298,- Euro (inkl. 10% USt.) direkt bei uns bestellen.

Die gedruckten Hardcoverversionen des jährlich erscheinenden Österreichischen Infrastruktureport 2006 bis 2021, können ebenfalls direkt bei uns für jeweils 214,50,- Euro (inkl. 10% USt.)  bestellt werden.

Ein Ratgeber für Unternehmen, Manager und Kommunikatoren von David Ungar-Klein

David Ungar-Klein, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Create Connections, feiert sein literarisches Debüt mit dem Buch „Create Connections – Wie Sie mit Networking und Lobbying Ihre Ziele erreichen“, ein Ratgeber für Unternehmen, Manager und Kommunikatoren.

„Die klassische PR ist tot“

Neben einer kritischen Praxisbestandsaufnahme in Sachen PR, Marketing und Kommunikation analysiert David Ungar-Klein, wie und warum die Kommunikation von Unternehmen unter Berücksichtigung der heutigen Wettbewerbsbedingungen neu gedacht und konzipiert werden muss.

David Ungar-Klein: „PR, so wie sie heute mehrheitlich noch verstanden und betrieben wird, funktioniert nicht mehr. In unserer globalisierten Wirtschaftswelt braucht es andere Strategien und Ansätze, damit aus Kommunikation Aufmerksamkeit und konkreter Erfolg wird. Es braucht vor allem professionelles Networking und Lobbying.“

Wer erfahren will, wie man Bill Gates nach Wien holt und auch mehr darüber, wie die Wirkung von strategisch fundierter Kommunikation durch Networking und Lobbying potenziert wird, kann sich „Create Connections“ nicht entgehen lassen. Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, dann können Sie hier unser Buch bestellen.
(24,90,- Euro inkl. 10% USt.)